------

------

------

------

------

------

------

------

------

------

------

------



 

+++News+++News+++News+++News+++
l
etzte Aktualisierung: 25.01.23
unter:

Haben Sie Interesse am monatlichen Newsletter? Dann schreiben Sie eine kurze Email:

+ Kranker Dachs (starker Räudebefall) konnte "Vroni" sei Dank erlöst werden +

Ausbildungshündin Vroni vom Idsinger Holz fing am 25.01.23 bei einer gemeinsamen Revierrunde im Feld auf einmal an hektisch und intensiv zu suchen. Ihre Suche führte sie zu einer Entwässerungsröhre, an der sie mit "Bürste" fest vorgestand. Als sie zum Bellen ansetzte war auch ich dort auch angekommen und machte mir ein Bild von der Lage. Mit einer Taschlampe konnte ich einen sehr zotteligen, teilweise kahlen etwas apathyschen Jungdachs in der Röhre erkennen. Nachdem wir auf der einen Röhrenseite Druck aufbauten, sprang der Dachs und konnte erlöst werden.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Seminar:
Der Weg vom Junghund zum brauchbaren Jagdhund
(Theorieseminar)
Referentin: Kathleen Hohendahl
Am 04. März 2023 im Raum Aurich
Ausgerichtet von der Jägerschaft Aurich e.V.

In diesem Seminar wird dem/der Hundeführer/-in eine umfassende Einführung in den Aufbau der jagdlichen Ausbildung mit Hilfe der „Teambildung“ gegeben.

Der erste Teil des Seminars steht unter dem Motto Teambildung.
Diese steht vor ALLEN weiteren Ausbildungsschritten und bildet die Grundlage der Zusammenarbeit von Mensch und Hund im jagdlichen Training so wie in der Familienhundeausbildung.
Hier steht die Führigkeit weit vor dem Gehorsam:
Der Hund soll mitdenken und bewusst und aktiv Dinge für seinen Menschen machen.
Verhaltensauffälligkeiten wie Aggressionen (besonders Leinenaggressionen) und Ängste des Hundes können durch die Verbesserung der Teambildung mit einfachen Mitteln behoben werden.
Wenn man auf der sozialen Ebene mit Hilfe der angewölften Führigkeit ausbildet, wird der Hund seine Aufgaben im Alltag und während der Jagd mit „selbstverständlichem Gehorsam“ freiwillig und ohne Befehl situationsbedingt ausführen.

Im zweiten Teil des Seminars werden die Grundlagen des Apportierens behandelt.
Hier wird der Besitzübergang aus Hundesicht und verschiedene Konflikte und Missverständnisse zwischen Mensch und Hund beim Apportieren erklärt.

Anmeldung bis zum 15. Februar 2023
Über 0176-56697288 oder anja_tina@hotmail.com

Die Teilnahmegebühr richtet sich nach der Anzahl der Teilnehmer (etwa 30-50 Euro)

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

+ Nachweis des lauten Jagens und der Schußfestigkeit +

Ausbildungshündin Vroni vom Idsinger Holz hat am 22.01.23 den Nachweis des lauten Jagens und der Schußfestigkeit absolviert.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Artikel im Nierdersächsischen Jäger

Bitte Bild anklicken!

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

"Alberich zum wilden Dachs" 21.01.23

Erfolgreiche Nachsuche auf ein Stück Rehwild.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Formwertbeurteilung beim DRC (Deutscher Retriever Club e.V.) vorzüglich

"Eina vom Steindammer Forst" (Tuula)

Beurteilung (21.01.2023):
Femininer Kopf, dunkle Augen, vorz. getragener Behang, gute Ausstrahlung, vorzüglich gebaut, korrekt in allen Teilen, bewegt sich vorzüglich. 54cm

Das Verhalten während der Formwertbeurteilung war freundlich.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

"Kent vom Idsinger Holz" weiß Bescheid. 11.01.23

Sau geschossen - Dem "Möppel" sei Dank!

Beim morgendlichen Spaziergang in unserem Revier in den 7 Bergen bleibt "Kent" mit hoher Nase an einem Hang stehen, wittert den Berg hinauf, schaut mich sehr eindringlich an und schaut wieder hinauf. Ich kenne meinen "Professor Dr. Möpp" und weiß genau: dort liegen Sauen. Ich lobe ihn doll und beschließe mich deshalb Abends dort oben auf dem Berg anzusetzen. Und wie soll es auch anders passsieren: aus vom "Professor Dr. Möpp" angezeigter Richtung kam um 17h eine Rotte Sauen vor den Hochsitz...

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Zweiter Teil:

Wir Jäger in Niedersachsen unterwegs mit Jagdhundetrainerin Kathleen Hohendahl:

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Erster Teil:

Wir Jäger in Niedersachsen unterwegs mit Jagdhundetrainerin Kathleen Hohendahl:

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Seminarplan 2023

Bitte Foto anklicken!

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Neue Trainerin im Raum Wolfenbüttel - Methode der „Modernen Jagdhundeausbildung“!
Anna Estorf
Kontakt: a.estorf@moderne-jagdhundeausbildung.de

Der Schwerpunktbereich von Anna Estorf ist besonders die Teambildung im Einzel- und Gruppentraining. Diese ist bei der Ausbildung bei der „Modernen Jagdhundeausbildung“ die Grundlage.
Hier eine kurze Definition:
Die Teambildung steht bei der „Modernen Jagdhundeausbildung“ vor allen weiteren Ausbildungsschritten und ist sehr wichtig für das harmonische Zusammenleben von Mensch und Hund.
Es gilt: Führigkeit vor Gehorsam. Der Hund soll mitdenken und bewusst und aktiv Dinge für seinen Menschen machen.
Der Hund soll lernen von Anfang an seinem Menschen zu vertrauen.
Sein Mensch regelt unter anderem Sozialkontakte zu anderen Hunden und Menschen. So kann der Hund beim Zusammentreffen mit fremden Hunden oder Menschen entspannt und ruhig bleiben.
Es werden zuerst diverse Ruheübungen trainiert, welche die Eingangsübungen der Teambildung sind.
Ohne Ruhe ist keine Konzentration und so auch kein nachhaltiges Lernen möglich.
Dem Menschen wird der richtige Umgang mit der Leine, die Leinenführigkeit, erläutert. Der  Hund soll lernen, auf die Körpersprache des Menschen zu achten und ihm folgen. Die Leine ist hierbei nur ein Notanker! Die Leinenführigkeit ist ein sehr wichtiger Bestandteil der Teambildung.
Auch das gemeinsam lösen von Konflikten gehört zu der Teambildung. Je mehr das Mensch/ Hund Team erfolgreich Konflikte löst, umso stärker wird die Teambildung. Konflikte können sowohl bei jagdlichen als auch bei Alltagsaufgaben auftreten.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Termine Jan./ Feb.:

Jagdhundegruppe Retriever

Unbezahlte Winterpause im November, Dezember und Januar!

Mo. 06.02.23 von 18h - 20h Oberg

Mo. 20.02.23 von 18h - 20h Oberg

---------------------------------------------------------

Jagdhundegruppe VGP/ VPS

Unbezahlte Winterpause im November, Dezember und Januar!

Mo. 13.02.23 von 18h - 20h Oberg

Mo. 27.02.23 von 18h - 20h Oberg

---------------------------------------------------------

Jagdhundegruppe Brp

Unbezahlte Winterpause im November, Dezember und Januar!

Mi. 01.02.23 von 18h - 20h Banteln

Mi. 22.02.23 von 18h - 20h Banteln

---------------------------------------------------------

Jagdhundegruppe Fährte

Unbezahlte Winterpause im November, Dezember, Januar und Februar!

---------------------------------------------------------

Jagdhundegruppe Feinschliff für Hunde im jagdlichen Einsatz I

Unbezahlte Winterpause im November, Dezember und Januar!

So. 05.02.23 von 11h - 14h Brüggen

---------------------------------------------------------

Jagdhundegruppe Feinschliff für Hunde im jagdlichen Einsatz II

Unbezahlte Winterpause im November, Dezember und Januar!

So. 12.02.23 von 11h - 14h Brüggen

---------------------------------------------------------

Jagdhundegruppe Feinschliff für Hunde im jagdlichen Einsatz III

Unbezahlte Winterpause im November, Dezember und Januar!

So. 26.02.23 von 11h - 14h Brüggen

---------------------------------------------------------

Jagdhundegruppe Familienhunde

Fr. 27.01.23 von 16h -18h Oberg

Fr. 10.02.23 von 16h -18h Oberg

Fr. 24.02.23 von 16h -18h Oberg

---------------------------------------------------------

Gruppe Teamverbesserung

Do. 26.01.23 von 18h - 20h Oberg

Do. 09.02.23 von 18h - 20h Oberg

Do. 23.02.23 von 18h - 20h Oberg

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

+++ Achtung! +++

Bitte beachten Sie, dass der Einsatz von Elektro-Reizgeräten durch das Urteil des BVerwG vom 23.02.2006 (Az 3 C 14.05; OVG 20 A 3176/03) verboten ist!

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Augen auf beim Hundekauf!
Eine vernünftige Ahnentafel gewährleistet die züchterische Kontrolle des zuständigen Rassevereins. Dieser achtet unter anderem auf die Gesundheit (Erbkrankheiten, Inzucht,...) und auf die rassetypischen charakterlichen Eigenschaften des Hundes
Ein verantwortungsvoller Züchter nimmt Hunde aus seiner Zucht jederzeit zurück.

Vorsicht!
Papiere sind nicht gleich Papiere.
Wenn ein Züchter mehr als 2 unterschiedliche Rassen anbietet, ist Vorsicht geboten
.

Auf den Papieren des Hundes müssen folgende Logos zu finden sein:

Federation Cynologique Internationale

Verband für das Deutsche Hundewesen

JGHV Sperlingshund

Jagdgebrauchshundeverband

 

© Lisa-Kathleen Hohendahl 01.02.2022