------

------

------

------

------

------

------

------

------

------

------

------



 

+++News+++News+++News+++News+++
l
etzte Aktualisierung: 16.09.23
unter:

Haben Sie Interesse am monatlichen Newsletter? Dann schreiben Sie eine kurze Email:

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

+++ Seminarplan 2024 +++

Bitte Foto anklicken!

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Seminar: Vorstehen und Gehorsam am Wild

+++ Nur noch freie Plätze ohne Hund +++

In diesem praxisorientierten Seminar wird erklärt, wie man das Vorstehen, die Manieren am Wild, das Nachziehen und besonders den Gehorsam am Wild seines Jagdkameraden oder auch seines Familienhundes verbessern und fördern kann. Bei verschiedenen simulierten jagdlichen Situationen wird der Gehorsam des Hundes beim Vorstehen geübt, und der Hundeführer lernt, wie der Hund durch Gehorsam am Wild zum verlässlichen Vorsteher wird.
Auch der „Nichtjäger“ lernt hier seinen Hund zu lesen und so entspannt mit den alltäglichen Wildbegegnungen umzugehen.

Preis (ohne Verpflegung)
Teilnahme mit 1 Person ohne Hund: 130€

Do. 02. und Fr. 03.11.23
Referentin: Kathleen Hohendahl
31033 Brüggen (Niedersachsen)

Anmeldungen bitte schriftlich unter:

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

+ Brauchbarkeitsprüfung für Niedersachsen bestanden +

tierischer Kunde "Tobi" (Bretone) besteht am 02.09.23 die
Brauchbarkeitsprüfung.

"Tobi" ist nun ein in Niedersachsen brauchbarer Jagdhund.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

++ VFSP (Verbandsfährtenschuhprüfung) 40h bestanden ++

"Alberich zum wilden Dachs"

besteht unter der Führung von Kathleen Hohendahl am 03.09.23 beim JGV Rotenburg/ Wümme in Scheeßel die VFSP 40h im II.Preis. Das Team kam ohne Abruf zum Stück.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

"Bontje zum wilden Dachs" besteht den Wesenstest des DRC e.V. am 03.09.23 in Braunschweig

Unter der Führung von Anna Estdorf bekam Bontje folgende Zusammenfassende Wesensbeurteilung:

Eine freundliche in allen Bereichen sichere Hündin, die den Test unkompliziert durchläuft.

--------------------------------------------------------------------------------

 

"Pandulf von Walhalla" - Suchensieg bei der PnS (Prüfung nach dem Schuß) beim Verein für deutsche Wachtelhunde e.V.

"Pandulf von Walhalla" macht bei der Prüfung nach dem Schuss (Bernd Rupp-Gedächtnisprüfung) PnS mit 100P im III.Preis am 26. und 27.08.2023 in Neuburg an der Donau beim Verein für deutsche Wachtelhunde e.V. unter der Führung von Kathleen Hohendahl den Suchensieg

Fächer der PnS (sehr wildreiche Reviere):
Erster Tag - Waldfächer:
- VSwP 20h gemäß VSwPO (III. Preis ohne Abruf)
- Btr. Fuchs (gemäß PO JGHV) oder Hase (ca. 80m) (4P - volle Punktzahl)
- Hasenschleppe (min. 3,5kg) 500m mit 4 Haken
(4P - volle Punktzahl)
Zweiter Tag - Feld-/ Wasserfächer:
- Verlorenbringen 2 Stück Federwild. Suchengebiet: Rüben, 80m Breite, einfache und doppelte Schrotschussentfernung (4P - volle Punktzahl)
- Verlorenbringen Ente Schilfwasser: ca. 100m breiter Donauarm mit starker Strömung (4P - volle Punktzahl)
- Verlorenbringen Ente anderes Ufer: ca. 40m breit, aus dem Wasser startende 100m lange Schleppe
(4P - volle Punktzahl)

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

+ Suchensieg bei der Brauchbarkeitsprüfung +

tierische Kundin "Freya" (Labrador Retriever) macht am 26.08.23 bei der Jägerschaft Osterode e.V. den Suchensieg bei der niedersächsischen
Brauchbarkeitsprüfung.

"Freya" ist nun ein in Niedersachsen brauchbarer Jagdhund.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

+ Brauchbarkeitsprüfung für Niedersachsen bestanden +

tierische Kundin "Lou" (ECS) besteht am 26.08.23 bei der Jägerschaft Osterode e.V. die
Brauchbarkeitsprüfung.

"Lou" ist nun ein in Niedersachsen brauchbarer Jagdhund.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

"Totverbellen und Totverweisen: das müssen Sie beachten" - Artikel im Niedersächsischen Jäger 14/23

Bitte Bild anklicken!

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Ausbildungsleiter - vom JGHV empfohlen

Kathleen Hohendahl wurde dieser Titel am 10.05.23 vom Präsidium des Jagdgebrauchshundeverband (JGHV) zuerkannt.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Neue Trainerin im Raum Wolfenbüttel - Methode der „Modernen Jagdhundeausbildung“!
Anna Estorf
Kontakt: a.estorf@moderne-jagdhundeausbildung.de

Der Schwerpunktbereich von Anna Estorf ist besonders die Teambildung im Einzel- und Gruppentraining. Diese ist bei der Ausbildung bei der „Modernen Jagdhundeausbildung“ die Grundlage.
Hier eine kurze Definition:
Die Teambildung steht bei der „Modernen Jagdhundeausbildung“ vor allen weiteren Ausbildungsschritten und ist sehr wichtig für das harmonische Zusammenleben von Mensch und Hund.
Es gilt: Führigkeit vor Gehorsam. Der Hund soll mitdenken und bewusst und aktiv Dinge für seinen Menschen machen.
Der Hund soll lernen von Anfang an seinem Menschen zu vertrauen.
Sein Mensch regelt unter anderem Sozialkontakte zu anderen Hunden und Menschen. So kann der Hund beim Zusammentreffen mit fremden Hunden oder Menschen entspannt und ruhig bleiben.
Es werden zuerst diverse Ruheübungen trainiert, welche die Eingangsübungen der Teambildung sind.
Ohne Ruhe ist keine Konzentration und so auch kein nachhaltiges Lernen möglich.
Dem Menschen wird der richtige Umgang mit der Leine, die Leinenführigkeit, erläutert. Der  Hund soll lernen, auf die Körpersprache des Menschen zu achten und ihm folgen. Die Leine ist hierbei nur ein Notanker! Die Leinenführigkeit ist ein sehr wichtiger Bestandteil der Teambildung.
Auch das gemeinsam lösen von Konflikten gehört zu der Teambildung. Je mehr das Mensch/ Hund Team erfolgreich Konflikte löst, umso stärker wird die Teambildung. Konflikte können sowohl bei jagdlichen als auch bei Alltagsaufgaben auftreten.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Termine September/ Oktober:

Jagdhundegruppe Retriever

Sa. 30.09.23 von 12h - 14h Brüggen

Mo. 02.10.23 von 18h - 20h Brüggen

Mo. 16.10.23 von 18h - 20h Brüggen

---------------------------------------------------------

Jagdhundegruppe VGP/ VPS

Sa. 30.09.23 von 10h - 12h Brüggen

Mo. 09.10.23 von 18h - 20h Brüggen

Mo. 23.10.23 von 18h - 20h Brüggen

---------------------------------------------------------

Jagdhundegruppe Brp

Mi. 11.10.23 von 18h - 20h Brüggen

Mi. 25.10.23 von 18h - 20h Brüggen

---------------------------------------------------------

Jagdhundegruppe Fährte

Fr. 13.10.23 ab 16h (40 Min/ Team) Brüggen

---------------------------------------------------------

Jagdhundegruppe Feinschliff für Hunde im jagdlichen Einsatz I

Fr. 29.09.23 von 15h - 18h Brüggen

So. 15.10.23 von 11h - 14h Brüggen

---------------------------------------------------------

Jagdhundegruppe Feinschliff für Hunde im jagdlichen Einsatz II

So. 01.10.23 von 11h - 14h Brüggen (September-Termin)

So. 22.10.23 von 11h - 14h Brüggen

---------------------------------------------------------

Jagdhundegruppe Feinschliff für Hunde im jagdlichen Einsatz III

---------------------------------------------------------

Jagdhundegruppe Familienhunde

Fr. 06.10.23 von 16h -18h Brüggen

Fr. 20.10.23 von 16h -18h Brüggen

---------------------------------------------------------

Gruppe Teamverbesserung

Do. 19.10.23 von 18h - 20h Brüggen

Do. 26.10.23 von 18h - 20h Brüggen

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Augen auf beim Hundekauf!
Eine vernünftige Ahnentafel gewährleistet die züchterische Kontrolle des zuständigen Rassevereins. Dieser achtet unter anderem auf die Gesundheit (Erbkrankheiten, Inzucht,...) und auf die rassetypischen charakterlichen Eigenschaften des Hundes
Ein verantwortungsvoller Züchter nimmt Hunde aus seiner Zucht jederzeit zurück.

Vorsicht!
Papiere sind nicht gleich Papiere.
Wenn ein Züchter mehr als 2 unterschiedliche Rassen anbietet, ist Vorsicht geboten
.

Auf den Papieren des Hundes müssen folgende Logos zu finden sein:

Federation Cynologique Internationale

Verband für das Deutsche Hundewesen

JGHV Sperlingshund

Jagdgebrauchshundeverband

 

© Lisa-Kathleen Hohendahl 01.02.2022