+++News+++News+++News+++News+++
l
etzte Aktualisierung: 01.02.20
unter:

--------------------------------------------------------------------------------

+++ Seminare im März +++

Teambildung
… steht vor ALLEN weiteren Ausbildungsschritten

Die „Teambildung“ bildet die Grundlage der Zusammenarbeit von Mensch und Hund im jagdlichen Training so wie in der Familienhundeausbildung.
Hier steht die Führigkeit weit vor dem Gehorsam:
Der Hund soll mitdenken und bewusst und aktiv Dinge für seinen Menschen machen..
Verhaltensauffälligkeiten wie Aggressionen (besonders Leinenaggressionen) und Ängste des Hundes können durch die Verbesserung der Teambildung mit einfachen Mitteln behoben werden. Wenn man auf der sozialen Ebene mit Hilfe der angewölften Führigkeit ausbildet, wird der Hund seine Aufgaben im Alltag und während der Jagd mit „selbstverständlichem Gehorsam“ freiwillig und ohne Befehl situationsbedingt ausführen.

Mo. 09.03. und Di. 10.03.20
Referentin: Kathleen Hohendahl
31033 Brüggen (Niedersachsen)

+++++++

Hundesprache verstehen
… mit dem Ziel eine Charakteranalyse der teilnehmenden Hunde zu erstellen

Der Hauptbestandteil der Sprache des Hundes ist die Körpersprache. Lautäußerungen unterstreichen diese, sind aber anders als bei uns Menschen von untergeordneter Bedeutung.
Das Verstehen der Hundesprache durch den Menschen führt zum besseren Verständnis der Reaktionen des Hundes und so die Möglichkeit hierauf einzugehen. So fühlt der Hund „sich verstanden“ und die Bindung des Hundes an seinen Menschen wird stärker.
Zunächst wird der Mensch in diesem Seminar durch Beobachtung von Hundeverhalten in verschiedenen Situationen theoretisch und praktisch geschult
um dann die Sprache seines eigenen Hundes zu übersetzen.

Mo. 16.03. und Di. 17.03.20
Referentin: Kathleen Hohendahl
63607 Aufenau (Hessen)

+++++++

Dog fit for Hunt

Jagen mit dem Hund verlangt sportliche Höchstleistung von Hund und Mensch.
In diesem Seminar lernen Sie unter den Augen von Hundephysiotherapeutin Katja Kirchhoff und Jagdhundetrainerin Jacqueline Mette wie Sie Ihren vierbeinigen Jagdhelfer und sich für die kommende Jagdsaison körperlich fit machen können.
Neben vielen praktischen Fitnessübungen werden Themen wie „Warm Up“, „Cool Down“ und auch die Entspannung durchgenommen.
Außerdem werden Ausrüstungsgegenstände durchgesprochen und getestet.

Nähere Infos:

Sa. 28.03. und So. 29.03.20
Referentin: Jacqueline Mette, Katja Kirchhoff
01819 Bahretal OT Gersdorf (Sachsen)

 

Hunde sind bei allen praktischen Seminaren sehr erwünscht, da mit jedem teilnehmenden Hund gearbeitet wird. Die Teilnehmerzahl ist auf zehn Personen mit jeweils einem Hund begrenzt. Interessierte ohne Hund sind darüber hinaus herzlich willkommen.

Preise (incl. Mittag an den Theorietagen):

Seminar 2 Tage
Teilnahme mit 1 Person und 1 Hund: 230€
Teilnahme ohne Hund je Person: 130€

Für Kunden von tiertraining ABC gibt es bei den Seminaren 5% Rabatt!

Anmeldung unter:

info3.jpg

--------------------------------------------------------------------------------

Zwei neue Gruppen ab März:

Schweißarbeit

Schweiß

Ziel dieser Gruppe ist die ruhige und konzentrierte Arbeit auf der Schweißfährte.
Unser vierbeiniger Jagdgefährte soll lernen, sich nicht durch frische Verleitungen von seiner Fährtenarbeit abbringen zu lassen,
und er soll Verweiserpunkte seinem Führer sicher anzeigen lernen.

Tag und Zeit: Di. 17h-19h (Fährte I) und Do. 16h-18h (Fährte II)
Rhythmus: alle 2 Wochen 2 Stunden
Kosten: 90€

Anmeldung unter:

info3.jpg

--------------------------------------------------------------------------------

"Kent vom Idsinder Holz" hat am 04.01.20 "Asa vom Brinker Feld" gedeckt

Kent vom Idsinger Holz (DRC e.V.) Asa vom Brinker Feld (DRC e.V.)

JP/R 254P
BLP 370P
VJP 69P Spurarbeit 11 P
HZP 178P (Arbeit an der lebenden Ente 10P)
AH, Btr
VFSP 20h II. Preis
VGP 345P I. Preis ÜF Tvb
VStP 46P

Nachweis des lauten Jagens und der Schußfestigkeit
Arbeit im Schwarzwildgatter Beim zweiten Training im Gatter findet der Rüde selbstständig, bedrängt anhaltend und ist standlaut. Nach ca. 10 Minuten Arbeit wird der Rüde abgerufen. Er zeigt sich gehorsam und führig.

Formbeurteilung: Vorzüglich

HD: B2/B2, ED: frei/frei

JP/R
WT

 

 

 

Formbeurteilung: sehr gut

HD: A1/A1, ED: frei/frei

--------------------------------------------------------------------------------

+++ Der Semiarplan 2020 ist online! +++

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

+++ DECKRÜDE DRC e.V. +++
Kent Vom Idsinger Holz
jagdliche Leistungszucht


Totverbellen

JP/R 254P (24.09.17)
BLP 370P (22.09.17)
VJP 69P Spurarbeit 11 P (23.04.17)
HZP 178P (Arbeit an der lebenden Ente 10P) (17.09.17)
AH (17.09.17), Btr (07.10.17)
VFSP 20h II. Preis (19.08.18)

VGP 345P I. Preis ÜF Tvb (13. und 14.10.18)

VStP 46P (11.11.18)

Nacheis des lauten Jagens und der Schußfestigkeit (23.01.17)
Arbeit im Schwarzwildgatter Beim zweiten Training im Gatter findet der Rüde selbstständig, bedrängt anhaltend und ist standlaut. Nach ca. 10 Minuten Arbeit wird der Rüde abgerufen. Er zeigt sich gehorsam und führig. (07/17)
HN (02.08.19)

Formbeurteilung: Vorzüglich, 56cm
Ideale Größe, maskuliner Kopf, mittlere Augenfarbe, vorzüglich getragener Behang, gute Asstrahlung, viel Pigment, vorzüglich gebaut, korrekte Linien und Winkelungen, parallele Bewegung mit gutem Schub (25.01.18)

HD: B2/B2, ED: frei/frei
RD (total): frei / PRA: frei am 19.02.18
GT:
prcd-PRA: über Erbgang frei, CNM: frei, EIC: Träger, RD/OSD: frei, DM: frei, SD2: frei, HNPK: Träger

Nachkommen
mit "Living Heritage Appreciate Beauty" (LCD e.V.): 10 Welpen am 10.11.18 (chocolate/schwarz 5/5, Rüden: 6/ Hündinen: 4)
mit "Aspe von der Lipporte" (DRC e.V.): 6 Welpen am 23.03.19 (alle chocolate, Rüden: 5/ Hündinen:1)

mit "Adel vom Steindammer-Forst" (DRC e.V.): 9 Welpen am 04.05.19 (alle chocolate, Rüden: 2/ Hündinen:7)

 

Hier gibts Fotos und Filme von "Kent":


Vorstehen


Nachziehen

--------------------------------------------------------------------------------

Augen auf beim Hundekauf!
Eine vernünftige Ahnentafel gewährleistet die züchterische Kontrolle des zuständigen Rassevereins. Dieser achtet unter anderem auf die Gesundheit (Erbkrankheiten, Inzucht,...) und auf die rassetypischen charakterlichen Eigenschaften des Hundes
Ein verantwortungsvoller Züchter nimmt Hunde aus seiner Zucht jederzeit zurück.

Vorsicht!
Papiere sind nicht gleich Papiere.
Wenn ein Züchter mehr als 2 unterschiedliche Rassen anbietet, ist Vorsicht geboten
.

Auf den Papieren des Hundes müssen folgende Logos zu finden sein:

Federation Cynologique Internationale

Verband für das Deutsche Hundewesen

JGHV Sperlingshund

Jagdgebrauchshundeverband

 

© Lisa-Kathleen Hohendahl 05.05.2019